Nettotarife

Weil „NETTO“ auch mehr sein kann…………

Die USA und auch die skandinavischen Länder machen es vor:

Die Honorarberatung zählt dort bereits zum festen Bestandteil der Versicherungskultur.

Dieser Trend ist auch am österreichischen Markt zu erkennen. Immer mehr Kunden wollen wissen, welche Kosten in ihrem Vertrag enthalten sind. Die Honorarberatung in Verbindung mit Netto-Tarifen ermöglicht es ihnen.

Wie funktioniert Honorarberatung?

Die direkte Honorierung durch den Kunden ist ein natürliches Geschäftsmodell in allen beratenden Berufen, wie zum Beispiel beim Rechtsanwalt, Steuerberater und Architekten.

Honorarberatung basiert auf einer transparenten Trennung zwischen Beratungs- und Vermittlungsleistung sowie Produktlösung. Unabhängige Honorar-Finanzberater beraten und vermitteln Nettotarife, die keinerlei Provisionen oder vertriebliche Abschlusskosten enthalten.

Hierfür erhalten sie ein Honorar, das sie direkt mit dem Kunden vereinbaren. Damit ist der Berater den Interessen des Kunden verpflichtet, da er von diesem vergütet wird.

An den Produkten selbst verdient er nichts. Dadurch ist eine 100%ige Neutralität der Produktempfehlung gegeben.

Für den Kunden bedeutet Honorarberatung somit eine höhere Rendite durch geringere Produktkosten, eine größere Flexibilität ohne Zusatzprovisionen und damit mehr Spielraum für finanzielle Beratung.

Speziell bei Vorsorgelösungen ist es sehr bedeutsam auf das „NETTO“ zu achten, denn beim Vermögensaufbau kann es sehr schnell um MEHR GELD für Sie gehen.

Ihre Vorteile:

Unabhängige Beratung:      Ihnen werden Produkte empfohlen, die zu Ihrer Lebenssituation passen.

Hohe Rückkaufswerte:       Sie erhalten von Anfang an hohe Rückkaufswerte.

Hohe Flexibilität:                Sie sind in der Lage, die Qualität der Beratung im Verhältnis zur Vergütung zu beurteilen   

Klare Kostenübersicht:       Sie wissen genau, was Ihre Vorsorgelösung kostet.

Kostengünstige Produkte:  Durch die kostenoptimierten Tarife profitieren Sie von besseren Renditen.

Die Wertentwicklung Ihrer Veranlagung kann optimal genutzt werden und rentiert sich somit bereits ab dem ersten Jahr.

Zurück zur Versicherungen-Übersicht